Home

Lieferung & Versandkosten


Der Waffenversand

Auf Grund gesetzlicher Vorgaben ist der Versand von Waffen nur noch per Spezial-Paketdienst möglich. Die Waffe darf nur vom tatsächlich Empfangsberechtigten entgegengenommen werden und wird auch nur diesem ausgehändigt. Die Empfangsberechtigung muss dem Boten durch Lichtbildausweis nachgewiesen werden. Die Zustellung ist nur zu üblichen Geschäftszeiten und auch nur einmal möglich. Bei der erfolglosen Zustellung muss die Waffe auf Grund von Zwischenlagerverboten unverzüglich an die Firma Waffen-König zurück gesandt werden. Die Kosten hierfür sind vom Kunden zu tragen. Von den entsprechenden Versandkosten berechnen wir anteilig pro Paket 38,00 Euro. Alle übrigen Lieferungen erfolgen frei Empfangsstation. Zustellgebühren oder Rollgeld gehen zu Lasten des Empfängers. Das Transportrisiko wird von uns übernommen. Sollte also einmal beschädigte Ware bei Ihnen ankommen, ohne dass die Verpackung beschädigt ist, so reklamieren Sie bitte innerhalb von 24 Stunden bei dem Transportunternehmen. Bei sichtbarer Beschädigung wenden Sie sich bitte sofort an den Zusteller.

Der Munitionsversand

Auf Grund gesetzlicher Bestimmungen erfolgt der Versand von Munition gemäß ADR Gefahrgutvorschrift per Spedition. Als anteilige Gefahrgutpauschale berechnen wir mindestens 10,– Euro.
>